Spenden

Ihre finanzielle Unterstützung ermöglicht die Umsetzung unserer Projekte. Wie Sie spenden können, erfahren Sie hier. Herzlichen Dank!

Newsletter

Unser Newsletter hält Sie über alle unsere Aktivitäten am Laufenden. Hier können Sie ihn abonnieren.

Suche


Sie sind hier: vsf » Projekte » Maasai Art » Bestellung und Bezahlung

Bestellung und Bezahlung

Wie bestelle ich Maasai Art?

Füllen Sie bitte folgendes Formular aus und überweisen Sie die Spende für den Gürtel gemäß den Preisangaben auf der Seite Maasai Art Produkte zuzüglich € 4 Portokosten* auf das Spendenkonto von Tierärzte ohne Grenzen IBAN: AT51 1200 0523 8311 1888, BIC: BKAUATWW bei der UniCredit Bank Austria AG. Gerne senden wir Ihnen auch einen entsprechenden Zahlschein postalisch zu.

Aufgrund der Struktur von Tierärzte ohne Grenzen als Verein, der sich rein aus Spendengeldern finanziert, können wir Ihnen die Produkte erst nach eingegangener Zahlung zusenden. Wir bitten diesbezüglich um Ihr Verständnis und bedanken uns bereits im Vorhinein für Ihre Unterstützung der Frauen aus dem Stamm der Parakuyo-Maasai in Tansania!

* Die Portokosten von € 4 gelten ausschließlich für die Zustellung innerhalb Österreichs. Soll der Gürtel in ein anderes Land geliefert werden, vermerken Sie dies bitte auf dem Bestellformular. Wir werden uns umgehend mit Ihnen bezüglich der Kosten in Verbindung setzen.

Maasai Art Bestellformular

Schreiben Sie bitte obenstehendes Wort in Kleinbuchstaben in das Feld "Kontroll-Abfrage".
Maasai-Art-Logo

NACHRICHTEN

12.03.19:

Die Ausbildung wird von den Sandawe sehr gut angenommen. | © Tierärzte ohne Grenzen

Mobile Agrar-Schule für den ältesten Volksstamm Afrikas

Die Spenden für unsere Aktion IMPFEN FÜR AFRIKA kommen dieses Jahr dem Projekt Mobile Schule für...

05.03.19:

Ein selbstbestimmtes Leben auf dem Land oder ein Dasein in den Elendsvierteln der Megametropolen Afrikas? Das Ausbildungsprojekt von VSF soll auch zukünftigen Generationen von Sandawe eine solide Lebensgrundlage in ihrer Heimat sichern. | © Tierärzte ohne Grenzen

Junge Sandawe brauchen Lebensperspektiven

Immer mehr junge Sandawe sehen sich gezwungen, ihr Land aufzugeben und ihre Heimat zu verlassen, um...

26.02.19:

Sebastiana Majuwa ist Sandawe, 60 Jahre alt und Mutter von sechs Kindern. Sie kennt VSF-Projektleiter John Laffa (rechts) seit vielen Jahren und begrüßt seinen Einsatz für die Zukunft ihres Volkes. | © Tierärzte ohne Grenzen

Die Sandawe: Der älteste Volksstamm Afrikas

Die Sandawe sind eines der ältesten Völker der Erde. Seit 87.000 Jahren bewohnen die geschickten...

Weitere News

VIDEOCLIPS

VSF-Mitarbeiter John Laffa schickt Weihnachtsgrüße aus Tansania

Unser tansanischer Mitarbeiter John Laffa wünscht allen Unterstützern und Freunden von Tierärzte...

Maasai-Student Lucas Moreto schließt Diplomstudium erfolgreich ab!

Wir gratulieren unserem Maasai-Studenten Lucas Moreto! Wie berichtet absolviert Lucas ein Studium...

Mogira - Der "Einstein" unter den Kühen

Kuh Mogira zählt bereits 12 Jahre und hat neuerdings sogar gelernt, die Wasserpumpe selbst zu...

Weitere Clips
Wir sind Mitglied des Netzwerks VSF International
VSF International