Spenden

Ihre finanzielle Unterstützung ermöglicht die Umsetzung unserer Projekte. Wie Sie spenden können, erfahren Sie hier. Herzlichen Dank!

Newsletter

Unser Newsletter hält Sie über alle unsere Aktivitäten am Laufenden. Hier können Sie ihn abonnieren.

Suche


Sie sind hier: vsf » Mediathek

News

08.10.18

Apotheke mitten in der Maasai-Steppe

Zanthoxylum chalybeum Mil. ist die am häufigsten verwendete Pflanze zum Räuchern. Die Maasai schätzen aber auch Speisen und Getränke aus ihren Blättern. Gleichzeitig hat sie auch ein breites therapeutisches Spektrum. | © Tierärzte ohne Grenzen

Olea europaea subsp. africana – die wilde Olive dient den Maasai zum Räuchern, als Bauholz und für traditionelle Zeremonien. | © Tierärzte ohne Grenzen

In seiner Abschlussarbeit an der Vetmeduni Wien untersuchte unser tansanischer Mitarbeiter John Laffa, welche Pflanzen die Maasai zum Räuchern ihrer Kalebassen verwenden. Kalebassen dienen den Maasai als Aufbewahrungsgefäße für die Milch ihrer Zebu-Rinder.

Die verwendeten Bäume und Sträucher sind zugleich wichtige Heilpflanzen für die Maasai. Je nach Art reicht die therapeutische Wirkung von schmerzlindernd über entzündungshemmend zu antibakteriell. Die Pflanzen werden vielseitig eingesetzt, etwa bei Erkrankungen der Atemwege oder des Magen-Darmtrakts. Sehr interessant ist auch die Verwendung speziell für schwangere und stillende Frauen und deren Babys, um ihre Widerstandskraft gegen Krankheiten zu erhöhen. Die Maasai verwenden diese Pflanzen aber auch zum Bau von Zäunen, als Feuerholz oder für rituelle Tees.

 

Mehr Artikel dazu:

Geheimtipp gegen saure Milch in der Steppe Ostafrikas

VSF-Mitarbeiter John Laffa verfasst Doktorarbeit über Haltbarmachen von Milch in der Maasai-Steppe

 

zurück



Maasai-Art-Logo

NACHRICHTEN

17.04.19:

Tierärzte ohne Grenzen stellt den KursteilnehmerInnen qualitativ hochwertiges Saatgut und Setzlinge zur Verfügung. | © Tierärzte ohne GrenVSF-Projektleiter John Laffa ist es wichtig, dass die Schulungsteilnehmer neben seiner Expertise auch auf hochwertiges Saatgut und Setzlinge bauen können. | © Tierärzte ohne Grenzenzen

Verwendung hochwertiger Rohstoffe aus der Region

Neben dem professionellen Know-how stellt VSF den Teilnehmern qualitativ hochwertiges regionales...

10.04.19:

VSF-Mitarbeiter John Laffa fragt die TeilnehmerInnen, ob beim Anwenden ihrer neuen Kenntnisse Unklarheiten aufgetreten sind. | © Tierärzte ohne Grenzen

Fachkundige Betreuung vom Anbau bis zur Ernte

Um unsere TeilnehmerInnen vom Anbau bis zur Ernte bestmöglich zu betreuen, finden 14 mehrtägige...

06.04.19:

Benadetha Namu nimmt am Ausbildungsprojekt von VSF teil. In ihrem Garten pflanzt sie nun Okra, Süßkartoffel, Papaya und Baumspinat. | © Tierärzte ohne Grenzen

Sandawe erhalten praxisnahe Ausbildung

Bei unserem Ausbildungsprojekt Mobile Schule für Sandawe Agro-Pastoralisten findet der Unterricht...

Weitere News

VIDEOCLIPS

VSF-Mitarbeiter John Laffa schickt Weihnachtsgrüße aus Tansania

Unser tansanischer Mitarbeiter John Laffa wünscht allen Unterstützern und Freunden von Tierärzte...

Maasai-Student Lucas Moreto schließt Diplomstudium erfolgreich ab!

Wir gratulieren unserem Maasai-Studenten Lucas Moreto! Wie berichtet absolviert Lucas ein Studium...

Mogira - Der "Einstein" unter den Kühen

Kuh Mogira zählt bereits 12 Jahre und hat neuerdings sogar gelernt, die Wasserpumpe selbst zu...

Weitere Clips
Wir sind Mitglied des Netzwerks VSF International
VSF International