Spenden

Ihre finanzielle Unterstützung ermöglicht die Umsetzung unserer Projekte. Wie Sie spenden können, erfahren Sie hier. Herzlichen Dank!

Newsletter

Unser Newsletter hält Sie über alle unsere Aktivitäten am Laufenden. Hier können Sie ihn abonnieren.

Suche


Sie sind hier: vsf » Mediathek » Nachrichtenarchiv

Nachrichtenarchiv

Dieses Nachrichtenarchiv ist Teil unserer Mediathek und enthält chronologisch aufgelistete Kurzmeldungen und Berichte aus dem Bereich des VSF.
Die Texte und Bilder sind zur weiteren Verbreitung freigegeben (honorarfrei), wir bitten Sie jedoch, "Tierärzte ohne Grenzen Österreich" als Quelle anzugeben.

 

Suche

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.
Freitag 19. Februar 2021 / Rubrik: Bericht, Sandawe, Mobile Agrar-Schule
Meshack Dionis nahm letztes Jahr an unseren Trainings teil. Bei unserem Besuch zeigte er uns sein Perlhirsefeld und pflanzte im Anschluss einen Feigensetzling. | © Tierärzte ohne Grenzen

Unser Hilfsprojekt zur Förderung von Kleinbauern in Tansania in Form einer mobilen Schule zieht im dritten Jahr seines Bestehens immer größere Kreise. Waren unsere Aktivitäten bisher vorwiegend auf die Region Dodoma im Herzen Tansanias begrenzt, planen wir dieses Jahr Schulungen im ganzen Land abzuhalten. Vom Viktoriasee im Westen des Landes bis an die...

Freitag 05. Februar 2021 / Rubrik: Bericht, Pastoralisten, Globale Ernährung, Maasai, Umwelt
Hirtenvölker, wie die Maasai, pflegen ein sehr inniges Verhältnis zur Natur und ihren Tieren. | © Tierärzte ohne Grenzen

So leisten Hirten weltweit einen wesentlichen Beitrag zur Ernährungssicherheit selbst in den kargsten Gebieten der Erde. Mithilfe ihrer Tiere wandeln Pastoralisten auch die trockensten Pflanzenfasern in Fleisch und Milch um und ernähren damit Millionen von Menschen. Eines aber ist allen Hirten dieser Erde gemeinsam: ihre innige Verbundenheit mit Ihren Tieren.

 

NICHT VERPASSEN!
Folge...

Donnerstag 04. Februar 2021 / Rubrik: Bericht, Pastoralisten, Globale Ernährung, Maasai, Umwelt
Die pastorale Lebensform ist eine der ältesten, die wir kennen, und ist dennoch richtungsweisend für unsere Zukunft. | © Tierärzte ohne Grenzen

Nein? Das wäre jedoch durchaus naheliegend. Denn Hirtenvölker pflegen eine Lebensweise, die zeitgemäßer ist denn je. Der beliebte Slogan „Zurück zur Natur“ appelliert direkt an unsere Sehnsucht nach mehr Nachhaltigkeit und nach einer Welt, die auch in Zukunft lebenswert für uns ist. Pastoralisten leben diese Nachhaltigkeit seit Tausenden von Jahren. Ihre Lebensform ist eine der ältesten überhaupt...

Mittwoch 03. Februar 2021 / Rubrik: Bericht, Pastoralisten, Globale Ernährung, Maasai, Umwelt
Wenn Pastoralisten ihre Tiere auf Weiden führen, richten sie sich dabei nach der Natur. Denn nichts ist wichtiger, als die Artenvielfalt zu erhalten. | © Tierärzte ohne Grenzen

Pastoralisten pflegen einen nachhaltigen und umweltschonenden Lebensstil. Sie passen etwa die Dauer, die sie ihre Tiere an einer bestimmten Stelle grasen lassen, dem Zustand der Weide an. So wird das Ökosystem geschont und zugleich das Pflanzenwachstum angeregt. In Europa ist die Biodiversität überall dort am größten, wo Hirten mit ihren Tieren entlangziehen. Umgekehrt laugt die industrielle...

Dienstag 02. Februar 2021 / Rubrik: Bericht, Pastoralisten, Globale Ernährung, Maasai, Umwelt
Doku-Serie über die Hirten dieser Erde. | © Neue Celluloid Fabrik

Nicht verpassen! Diese Woche strahlt der Fernsehsender ARTE eine Serie über Pastoralisten auf der ganzen Welt aus. Regisseur Mark Michel begleitete dafür Hirten auf der ganzen Welt bei ihrer täglichen Arbeit. Ein Interview mit ihm über die Einblicke, die er dabei gewonnen hat, finden Sie hier.

 

NICHT VERPASSEN!
Folge...

Montag 19. Oktober 2020 / Rubrik: Bericht, Impfen für Afrika
Wir danken allen TeilnehmerInnen für ihre Unterstützung! | © Tierärzte ohne Grenzen

Wir freuen uns ganz besonders, dass zahlreiche TierärztInnen unsere Aktion IMPFEN FÜR AFRIKA auch heuer wieder zu einem großen Erfolg gemacht haben – und das trotz COVID-19! Ihnen allen danken wir vielmals, dass Sie unseren Einsatz gegen den globalen Lebensmittelbetrug unterstützen!

Wussten Sie, dass geschätzt ein Zehntel aller Lebensmittel weltweit mit betrügerischer Absicht in Umlauf...

Mittwoch 14. Oktober 2020 / Rubrik: Bericht

VeterinärstudentInnen aufgepasst! Die Anmeldefrist für das FVE-Stipendienprogramm läuft nur mehr bis 31.10.2020! Mehr Informationen dazu auf der

Facebook-Seite von...
Montag 12. Oktober 2020 / Rubrik: Bericht, Impfen für Afrika
IMPFEN FÜR AFRIKA steht dieses Jahr ganz im Zeichen des Welternährungstages. | © Tierärzte ohne Grenzen

Das Prinzip ist einfach: die teilnehmenden TierärztInnen impfen wie gewohnt Haustiere und spenden die Hälfte der Impfeinnahmen in dieser Woche an Tierärzte ohne Grenzen. Dieses Jahr kommen die Spenden unserem Projekt Globaler Lebensmittelbetrug - Zeit zu handeln zugute.


Sie sind Tierärztin/Tierarzt und wollen an unserer Aktion...

Donnerstag 17. September 2020 / Rubrik: Bericht, Feldarbeit, Mangelhafte Lebensmittelhygiene, Milkprotect, Stop Melamin, Globale Ernährung
TierärztInnen sind in Afrika selten und für Kleinbauern oder Pastoralisten oft unerschwinglich. Daher hat Tierärzte ohne Grenzen die Ausbildung junger Maasai zu Tierärzten ermöglicht, die vor Ort für die Gesundheit der Nutztiere sorgen. | © Tierärzte ohne Grenzen

TierärztInnen kommt in puncto Lebensmittelsicherheit eine Schlüsselrolle zu. Denn sie sind nicht nur erste Ansprechpersonen, wenn es um das Wohl von Nutztieren geht. Sie tragen mit der Verabreichung von Medikamenten im Krankheitsfall und nicht zuletzt mit der Prüfung von Fleisch nach der Schlachtung eine große Verantwortung gegenüber der Gesellschaft.

Welche schwerwiegenden Folgen der...

Montag 14. September 2020 / Rubrik: Bericht, Feldarbeit, Mangelhafte Lebensmittelhygiene, Milkprotect, Stop Melamin, Globale Ernährung
Afrika ist aufgrund von Nahrungsmittelengpässen auf den Import von Milchpulver angewiesen. | © Tierärzte ohne Grenzen

Schon seit einigen Jahren ist Tierärzte ohne Grenzen dem globalen Lebensmittelbetrug auf der Spur. 2008 gelang es uns, einen Lebensmittelskandal um Milchpulver in Afrika aufzudecken, das mit Melamin und Blei kontaminiert war. Afrika ist aufgrund von Nahrungsmittelengpässen von Milchpulverimporten abhängig. Zudem sind Mütter oft mangelernährt oder etwa HIV-positiv. Um ihre Babys zu...

Treffer 1 bis 10 von 200

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

NACHRICHTEN

19.02.21:

Meshack Dionis nahm letztes Jahr an unseren Trainings teil. Bei unserem Besuch zeigte er uns sein Perlhirsefeld und pflanzte im Anschluss einen Feigensetzling. | © Tierärzte ohne Grenzen

Mobile Agrar-Schule geht ins dritte Jahr

Unser Hilfsprojekt zur Förderung von Kleinbauern in Tansania in Form einer mobilen Schule zieht im...

05.02.21:

Hirtenvölker, wie die Maasai, pflegen ein sehr inniges Verhältnis zur Natur und ihren Tieren. | © Tierärzte ohne Grenzen

Wussten Sie schon, dass Pastoralisten ein Viertel aller Landflächen weltweit beweiden?

So leisten Hirten weltweit einen wesentlichen Beitrag zur Ernährungssicherheit selbst in den...

04.02.21:

Die pastorale Lebensform ist eine der ältesten, die wir kennen, und ist dennoch richtungsweisend für unsere Zukunft. | © Tierärzte ohne Grenzen

Würden Sie beim Begriff „Ökosystemdienstleister“ an Hirten denken?

Nein? Das wäre jedoch durchaus naheliegend. Denn Hirtenvölker pflegen eine Lebensweise, die...

Weitere News

VIDEOCLIPS

Dampfgaren auf traditionelle Art

Süßkartoffeln sind in Afrika sehr beliebt. In Tansania trifft man häufig auf Verkaufsstände, an...

VSF-Mitarbeiter John Laffa schickt Weihnachtsgrüße aus Tansania

Unser tansanischer Mitarbeiter John Laffa wünscht allen Unterstützern und Freunden von Tierärzte...

Maasai-Student Lucas Moreto schließt Diplomstudium erfolgreich ab!

Wir gratulieren unserem Maasai-Studenten Lucas Moreto! Wie berichtet absolviert Lucas ein Studium...

Weitere Clips
Wir sind Mitglied des Netzwerks VSF International
VSF International